Fränkisches Weinland

Grafenrheinfeld

Die romantischen Winzerorte sowie die Residenzstadt Würzburg im Fränkischen Weinland sind eigerahmt durch die Regionen Lieblicher Spessart, Rhön, Steigerwald und dem lieblichen Taubertal.

Das Leben der hier ansässigen Menschen ist durch den Wein seit Generationen geprägt. Besonders bekannt als wichtigste Rebsorte ist der Müller-Thurgau mit der typisch für den Frankenwein vorgesehenen Flasche dem Bocksbeutel.

Zur gelebten Gastlichkeit von Land und Leuten präsentiert sich auch die Küche hier zu Lande.  Entsprechend den Jahreszeiten gibt es saisonale Gerichte wie Fisch-, Geflügel- und Wildspezialitäten. Neben den Gaumenfreuden locken auch die Sinnesfreuden nach Würzburg zu deren bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Dom und das benachbarte Neumünster zählen.

Hoch über dem Main befindet sich die Festung Marienberg, der ehemalige Herzogssitz und Domizil der Fürstenbischöfe. In ihren Mauern ist heute das Mainfränkische Museum untergebracht, zu dessen Schätzen eine Sammlung bedeutender Werke des Bildschnitzers Tilman Riemenschneider zählt.

Die Freizeitmöglichkeiten  reichen vom Wandern in den Weinbergen und den Mittelgebirgsregionen bis hin zu ausgedehnten Radtouren und vielen anderen Aktivitäten.

Beitragsfoto: © FrankenTourismus/SchweinfurterLand/Hub