Donaudurchbruch und Umgebung

Altmühltal Zillenfahrt

Direkt hinter dem imposanten Donaudurchbruch mit seinen in Jahrmillionen schroff abgeschliffenen Felsformationen, liegt geradezu idyllisch an einer Donauschleife Kloster Weltenburg. Am besten per Schiff zu erreichen, bildet die heute noch aktive Benediktinerabtei mit der ältesten Klosterbrauerei der Welt, der Klosterschenke mit ihrem gemütlichen Biergarten, dem Besucherinformationszentrum und der Barockkirche der Gebrüder Asam gleichsam das Herzstück der Region Donaudurchbruch und Umgebung.

Zentral zwischen München, Ingolstadt, Nürnberg, Regensburg und Landshut gelegen, ist die Region bekannt für ihre attraktiven Rad- und Wanderwege. Entspannt lässt es sich entlang der Flüsse Donau, Altmühl und Abens radeln; einige der bekanntesten Fernradwege Deutschlands laden Erholungssuchende auf ihre ganz eigenen spannenden Reisen ein. Wer gerne wandert, sollte sich die Premiumwanderwege Donau-Panoramaweg, Altmühltal-Panoramaweg und Jurasteig nicht entgehen lassen. Wanderer zeigen sich regelmäßig beeindruckt von den Felsformationen des Bayerischen Jura.

Zu entdecken gibt es allein entlang der Donau neben Kloster Weltenburg wahre Glanzstücke. Bereits die Römer schätzen die Region und bauten hier am Übergang vom nassen zum trockenen Limes ihr Kohortenkastell Abusina an einzigartiger Stelle. Die von den Truppen damals genutzten Thermalquellen sorgen auch heute noch im nahe gelegenen Bad Gögging aber auch Donauabwärts in Bad Abbach auf moderne Art und Weise für Erholung.

Am Zusammenfluss von Donau und Altmühl liegt das schöne Wittelsbacher Städtchen Kelheim. Ihr Wahrzeichen ist die von König Ludwig I. erbaute Befreiungshalle, ein monumentales Denkmal zu Ehren der Befreiungskriege über Napoleon.

Fährt man von Kelheim den Main-Donau-Kanal entlang, reihen sich Schlösser und Burgen, die Perlen des Altmühltals, entlang der hoch aufragenden Jurafelsen aneinander. Hier im unteren Teil des Naturparks Altmühltal begeistern malerische Orte wie der Felsenort Essing mit der hoch über dem Altmühltal thronenden Burgruine Randeck oder die Drei-Burgen-Stadt-Riedenburg mit ihrer Rosenburg jährlich zahlreiche Gäste. Besonderes Prunkstück ist die Burg Prunn, Fundort eines Teils des Nibelungenliedes. Mächtig und erhaben stellt sie das Idealbild einer Ritterburg dar.

Nur wenige Kilometer südlich beginnt in Abensberg das Hopfenland Hallertau, das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt. Hier stehen mit dem 35 Meter hohen Kuchlbauer Turm und dem absolut sehenswerten KunstHaus und seiner Hundertwasserausstellung zwei Architektur Projekte nach Plänen von Friedensreich Hundertwasser.

Hunger und Durst muss in dieser schönen Gegend übrigens niemand leiden: als Ursprungsland des Bieres ist Bayerns Herzstück bekannt für seine Vielzahl an Brauereigasthöfen mit ihren frischen, nach alter Handwerkskunst gebrauten Biere und seine regionale, saisonale Küche.

Logo-kelheim
Donaupark 13
93309 Kelheim
Tel. 09441 207-7330
Fax 09441 207-7350
info@tourismus-landkreis-kelheim.de
www.tourismus-landkreis-kelheim.de

 

Foto: Tourismusverband Kelheim