Ursprünglich bayerisch mit südländischem Flair

Marienplatz Freising

Als älteste Stadt an der Isar gilt Freising als Herz Altbayerns. Beeindruckende Barock- und verspielte Rokokobauten aber auch strenggotische Bürgerhäuser bezeugen den Wohlstand vergangener Tage und die hohe Lebensqualität der traditionsreichen und dennoch jung gebliebenen Universitätsstadt im Norden Münchens. Verträumte Gassen und versteckte Winkel laden zum Flanieren, während die an rosengeschmückten Plätzen liegenden Cafés bayerische Traditionen mit südländischer Lebensfreude verbinden.

Wahrzeichen und Anziehungspunkt der Stadt ist der Domberg mit seinem Mariendom, der hoch über der alten Bürgerstadt aufragt. Das Innere des Gotteshauses wurde von den berühmten Asam-Brüdern selbst mit einer prachtvollen Barockausstattung versehen. Auch als Hort der Gelehrsamkeit genießt dieser Ort Beachtung, nicht nur weil hier bereits Kardinal Ratzinger, der emeritierte Papst Benedikt XVI., in früheren Jahren studiert und doziert hat. Die romanische Krypta mit der geheimnisvollen Bestiensäule im Dom und die fürstbischöfliche Residenz zählen zu weiteren beliebten Attraktionen bei Besuchern aus aller Welt.

Im Schatten des Dombergs wacht der Turm der Stadtpfarrkirche St. Georg über das geschäftige Treiben im Zentrum der Stadt. Nur wenige Gehminuten entfernt liegt das rund 1000 Jahre alte ehemalige Kloster Neustift, das heute als Landratsamt genutzt wird. Und auch die Klosterkirche St. Peter und Paul ist einen Besuch wert, denn sie zählt nicht umsonst zu den bedeutendsten Rokokokirchen Bayerns. Da das Kloster wohlhabend war, beauftragten die Mönche die größten Künstler ihrer Zeit mit dem Kirchenbau und der Ausstattung des Gotteshauses. Darunter waren unter anderem Architekten wie Giovanni Antoni Viscardi und der Maler Johann Baptist Zimmermann sowie Bildhauer Ignaz Günther.

Der Weihenstephaner Berg vereint Tradition und Moderne wie kaum ein anderer Flecken der Stadt. Hier befindet sich der Campus, der wissenschaftliche Mittelpunkt der Universitätsstadt, den die Plastiken moderner Bildhauer schmücken. Nur ein Stückchen weiter liegen die älteste Brauerei der Welt und die blühenden Schaugärten der Hochschule. Es werden verschiedene Führungen angeboten: Zum Beispiel Stadtführungen, Dombergführungen, Führungen durch die Gärten, Kostümführungen oder Brauereibesichtigungen.

Tourist-Information der Stadt Freising
Marienplatz 7 | D-85354 Freising
Tel.  (08161) 5444111
Fax (08161) 5454100
E-Mail: touristinfo@freising.de
www.tourismus.freising.de

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 9–18 Uhr, Sa 9–13 Uhr

 

 

Bild eins und zwei: Touristinformation Freising / R. Lehmann
Bild drei: Touristinformation Freising / H. Bungartz
Bild vier: Touristinformation Freising / G. Standl