Nördliches Baden-Württemberg

Die Region des nördlichen Baden-Württembergs reicht vom Lieblichen Taubertal über Hohenlohe bis an den Rhein. Der Radsüden entdecken, bedeutet Radeln ohne Höhenmetern entlang der schönsten Flussradwege in den Regionen von Odenwald, Lieblichem Taubertal, dem Heilbronner Land und dem Gebiet von Hohenlohe mit dem Hohenlohekreis sowie dem Landkreis Schwäb. Hall und dem Kraichgau.

Die Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald, Stromberg-Heuchelberg und Neckartal-Odenwald bieten einzigartige Naturerlebnisse in beinahe unberührten Landschaften.

Hohenlohe und Heilbronner Land. Das touristische Angebot in dieser reizvollen Naturlandschaft ist insbesondere durch die Flüsse von Kocher und Jagst auf wunderbare natürliche Art geprägt und ist besonders vielfältig und authentisch.

Gleiches gilt für die Südhänge der Naturparks von Stromberg-Heuchelberg und dem Schwäbisch-Fränkischen Wald sowie den Steillagen entlang des Neckars. Bekannt und beliebt ist dieses Gebiet auch durch die Württemberger Reben.

Schwäbisch Hall und Odenwald
Idyllische Flusstäler, weite Wälder und bunte Obstwiesen: Die Ferienregion von Hohenlohe und Schwäbisch Hall bilden ein wunderschönes Naturparadies, dass man am besten mit dem Rad kennen lernen kann.

Wenn man vom Odenwald spricht, denkt man unwillkürlich an den UNESCO-Geopark. Die Region zwischen Rhein, Main und Neckar beheimatet ein einzigartiges Schaufester von über 500 Millionen Jahren Erdgeschichte und lockt mit ausgedehnten Wäldern, romantischen sanften Hügeln im Bauland.

Kraichgau-Stromberg und das Liebliche Taubertal
Das sanfte Hügelland des Kraichgau- Stromberg, idyllisch gelegen zwischen Rhein und Neckar, zeigt viele Facetten. Hier trifft Weinerlebnis auf Weltkulturerbe, Fachwerkromantik auf Technikbegeisterung und Naturerholungsgebiete mit mehr als 2000 km Radwege. Die Region Nördliches Baden-Württemberg begeistert durch einzigartiges Wandertouren-Paradies mit derzeit 2.319 verschieden Wandertouren.