Hotel Therme Bad Teinach

Im Herzen des Teinachtals und umge­ben von den sanften Höhen und dunk­len Wäldern des Nordschwarzwaldes liegt das Hotel Therme Bad Teinach.

Bereits 1842 erkor König Wilhelm I. dieses schöne Fleckchen Erde zum königlichen Bad. Die reine Luft, glasklare Gewässer und heilkräftige Quellen sind Prädikate, die diese Region so stark machen. Im Stil eines fürstlichen Palais gebaut vereint das Haus heute elegantes Flair mit zeit­gemäßer Gastronomie und guter Tradition mit moderner Gastlichkeit. Das Vier-Ster­ne-Superior-Hotel und Spa mit seinem harmonisch durchkomponierten Mix aus edler Architektur und stylish-eleganter Ausstattung ist so kontrastreich und von ästhetischer Schönheit wie die Natur, die es umgibt.

Warme und edle Materialien sowie eine harmonisch abgestimmte Kombination der Möbel schaffen Orte von angeneh­mer Ruhe. Da Zirben- und Eichenholz hohe Schlaf- und Erholungsqualitäten besitzen, sind in allen Zimmern Glas und Stein wohltuend auf einander abgestimmt. Die hellen und lichtdurchfluteten Zimmer besitzen überwiegend Balkon und die geschmackvollen Wellnesszonen der ein­zelnen Bäder lassen keine Wünsche offen. Die Zimmer im historischen Flügel atmen dagegen eine klassische Atmosphäre, die dem herrschaftlichen Ambiente des palai­sartigen Gebäudes entsprechen.

Warme Farben und gemütliche Möbel verbreiten eine behagliche Stimmung, schaffen Rückzugsorte, in denen man sich richtig aufgehoben fühlt.

Das gemütliche Quellenrestaurant ist für den Genuss der abwechslungsreichen, feinen Schwarzwaldküche ebenso ge­schaffen, wie der lichtdurchflutete Win­tergarten oder ein Platz auf der Sonnen­terrasse. Ob man sich für Wild aus dem heimischen Wald, für Fische aus den Ge­wässern des Nordschwarzwaldes oder für ein anderes schwäbisch-badisches Ge­richt entscheidet – man ganz ganz sicher sein, der Küchenchef hat es mit viel Liebe und einem feinen Gespür für die gehobe­ne Küche zubereitet.

Eintauchen, abtauchen und mit sich, der Welt und dem Wasser eins sein, dafür spricht die Mineraltherme. Hoch-ästhe­tisch mit exquisit ausgewählten Farben, eleganten Strukturen und modernen Raumanordnungen drückt die puristische, ausgewogene Architektur der großzügi­gen und weitläufigen Therme auf 2500 Quadratmetern Stille und Ruhe aus. Auf insgesamt 400 Quadratmetern Wasserflä­che lädt das Mineralbecken ein, die ange­nehme Wärme des Wassers, das aus der Tiefe des frischen, Kraft spendenden und heilsamen Schwarzwald-Gesteins kommt, zu genießen.

Während sich das Bad in dem Feuerpool mit 39°C herrlich wohltuend und mollig warm anfühlt, ist das Eintauchen in den Kaltwasserpool nach den Saunagängen hingegen ein archaisches Naturerlebnis. In den stilecht gestalteten Themensaunen gibt man sich einfach nur der Wärme hin. Die hellen Ruhelounges sind elegant und stilistisch von großer Klarheit und Ästhetik.

Da das Hotel auch Ausgangspunkt von vielen Wanderrouten ist, sollte man auf dem Weg zur Burgruine Zavelstein ei­nen kulinarischen Zwischenstopp in der „Schloßberghütte“ einlegen.

www.hotel-therme-teinach.de