Heidenheimer Brenzregion

Heidenheimer Brenzregion

Heidenheim an der Brenz befindet sich am nordöstlichen Ende der Schwäbischen Alb und hat ein einzigartiges Städteerlebnis zu erkunden und zu erleben. Der Schlossberg und das Zentrum von Heidenheim sind gern und viel besucht. Schloss, Naturtheater, Museen, Gastronomie, Spitzensport und große Parkanlagen bieten eine Vielfalt von eindrucksvollen Erlebnissen. Im Sommer bildet die Ruine des alten Rittersaals den zauberhaften Rahmen für eine Veranstaltung von Weltklasse – die Heidenheimer Opernfestspiele. Klassische Musik in höchster Vollendung und das direkt unterm Sternenhimmel. Wer die Heidenheimer Brenzregion besucht, erlebt eine der bezauberndsten Regionen des GeoParks Schwäbischen Alb. Die Landschaft wurde über Jahrmillionen geformt und nirgendwo sonst auf der Alb sind die Spuren der Erdgeschichte noch so imposant in der Landschaft zu bestaunen. Ob in einer Gruppe oder allein, mit dem Auto, dem Fahrrad oder den Wanderstiefeln im Gepäck – im Bereich Tourismus findet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Der Landkreis Heidenheim mit seinen großen Gemeinden und Ortschaften bietet ein breites Kulturangebot, das jährlich viele Besucher anzieht.

Noch heute sind Zeugen der Urmeere sichtbar. Auf der Gerstetter Alb schreiten wir auf unseren Wanderungen über ein 150 Millionen Jahre altes Riff des Jurameers und streifen die Kliff Linie in Heldenfingen, die das jüngere Urmeer im Tertiär hinterlassen hat. Im Riffmuseum sind die zu Stein gewordenen Korallen und Meerestiere liebevoll ausgestellt.

Das sagenumwobene Eselsburger Tal findet man unweit von Gerstetten mit bizarren Felsen im Brenztal. Der zu massivem Jurastein gewordene Meeresboden hat den Kräften von Wind und Wasser bis heute Widerstand geleistet. Im reich mit Naturschönheiten ausgestatteten Eselsburger Tal umfließt die Brenz als Flussschlinge den so genannten Umlaufberg ‚Buigen’.

Faszinierende Ausblicke, unberührte Natur, herrliche Wacholderheiden, spannende Spuren alter Burganlagen sowie die sagenumwobenen Felsnadeln „Steinerne Jungfrauen“ begeistern Naturliebhaber und Wanderer. Nicht verwunderlich, dass sich am Eintritt und Austritt des naturgeschützten Tales schon früh geistige Herren in Klosteranlagen niederließen. Ein bezauberndes Heimatmuseum berichtet vom schwierigen Leben der Bauern und Weber. Als Müller, Weber, Bergleute, Köhler, Handwerker, Bauern und Schäfer verdienen die meisten Menschen ihr Brot und hinterlassen eine bewegte Kulturlandschaft.

Klare Karstquellen und sonnige Trockentäler, geheimnisvolle Höhlen und sagenumwobene Felsen, prachtvolle Burgen und Schlösser sind Garant für besondere Erlebnisse. Die Landschaft der Heidenheimer Brenzregion bietet neben dem beschaulichen Brenztal jede Menge Abwechslung und dazu Menschheitsschätze von Weltrang, Kultur vom Feinsten sowie regionale schwäbische Spezialitäten zum Schwachwerden.

Radlerzeit in der Heidenheimer Brenzregion
Die Brenzregion ist Teil des GeoParks Schwäbische Alb. Einst überflutet von Urmeeren ist in Millionen von Jahren eine unverwechselbare Landschaft geformt worden. Flusstäler und trockene Täler sind gespickt mit imposanten Felsen, naturreiche Heideflächen begleiten die Hänge. Die Brenz entspringt aus einer Karstquelle in Königsbronn und durchzieht die Region wie ein glitzernes breites Band bis ins benachbarte schwäbische Donautal. Aus ihrem Tal heraus geht’s hoch auf die Alb, östlich aufs Härtsfeld und westlich auf den Albuch mit seinen sanften Kuppen und Flächen. Hier ist Radfahren entspannend wie sonst nirgendwo, kurzum ein wahres Eldorado für Radsportler und Genießer. Von der eher bequemen Genießertour durch die Täler der Brenz, Donau, Lone und Egau bis zu knackigeren Strecken auf die Albhöhen reicht das Strecken-Angebot. Auf unserem Freizeit- und Tourenportal stehen detaillierte Beschreibungen und Kartenausschnitte bereit.

Wir freuen uns auf Sie und geben Ihnen gerne noch weitere Tipps.

brenzregion

Landratsamt Heidenheim
Freizeit & Tourismus
Felsenstraße 36 | 89518 Heidenheim
Tel. 07321 321-2593
E-Mail: wiftour@landkreis-heidenheim.de
www.heidenheimer-brenzregion.de