Langenau – zwischen Lonetal und Donauried

Stadt Langenau

Die Lage am Rande der Schwäbischen Alb und des stimmungsvollen Donaurieds sowie die unmittelbare Nähe zum idyllischen Lonetal verleihen Langenau einen hohen Freizeitwert.

Die zahlreichen Höhlen im nahe gelegenen Lonetal des Geo-Parks Schwäbsche Alb bieten interessante Einblicke. Seit der Urzeit haben Jäger und Sammler, Künstler und Handwerker ihre Spuren im Lonetal hinterlassen. In den Höhlen wurden einige der ältesten Kunstwerke der Menschheit wie der Löwenmensch, das Pferdchen und das Mammut gefunden. Der ausgeschilderte Themenpfad „Steinzeit“ macht auf diese Besonderheiten im UNESCO-Geo-Park aufmerksam. Bei einer geruhsamen Radtour oder Wanderung laden Infotafeln an besonderen Schauplätzen wie dem Fohlenhaus, der Bocksteinhöhle, dem Hohlenstein oder der Archäopark Vogelherd zum Halt. Wer darüber hinaus sein Wissen vor Ort vertiefen möchte, kann an einer Führung teilnehmen.

Die ehemalige Moorlandschaft Donauried ist Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, darunter auch seltene Arten wie den Brach- oder Eisvogel. Besonders im Frühjahr, wenn das Gebiet zum Teil weitläufig überschwemmt ist, bieten sich nicht nur für Ornithologen faszinierende Beobachtungsmöglichkeiten. Mit Glück und Geduld kann man am Bachufer auch mal dem scheuen Biber begegnen, der sich hier in den letzten Jahren stark vermehrt und eindeutige Spuren hinterlassen hat. Zahlreiche Seen bieten während der warmen Jahreszeit hervorragende Bademöglichkeiten.

Mit dem Ausbau des historischen „Pfleghofs“ zum kulturellen Zentrum im Herzen der Stadt hat Langenau einen zusätzlichen Anziehungspunkt geschaffen, dessen Veranstaltungen überregional Resonanz und Beachtung finden.

Stadt Langenau

Stadt Langenau
Marktplatz 1
89129 Langenau
Tel. 07345 / 96 22 144
Fax 07345 / 96 22 155
touristik@langenau.de
www.langenau.de