Berg Brauerei und Ulrichsbier

Brauerei Wirtschaft in Berg, direkt neben der Brauerei

Erste urkundliche Erwähnung in einem Lehensbrief vom 12. Juli 1466 durch Erzherzog Albrecht von Österreich mit dem Recht „ein Wirtshaus zu betreiben, zu Bachen, Sieden und andere Metzlereien“.

Am 4. November 1756 kauft Anton Weber dieses Erblehen dem Österreichischen Kaiserhaus abund im Jahr 1757 heiraten Maria Anna Weber und Cyriakus Zimmermann.

Seit über 250 Jahren ist die Familie Zimmermann also in Berg und damit eine der ganz alten Brauerfamilien in Deutschland.

Warum ist die Zugehörigkeit zu Österreich von 1343-1804 für die Brauerei so wichtig? Dadurch blieb Berg katholisch und so ist das Kirchlein, das Käpelle oberhalb der Brauerei dem heiligen Ulrich geweiht.

1911 wird erstmals das Ulrichfest nicht nur als Kirchenfest sondern auch als Fest auf dem Brauereihof gefeiert. Nach dem 04.07.1911 schreibt die Zeitung erstmals vom Ausschank von Ulrichsbier. Das damalige Ulrichsbier, was sich zuerst Doppelbier nannte, überlebte in seiner Einzigartigkeit die Jahrzehnte durch das alljährliche Ulrichsfest.

1981 füllt der damalige Brauereichef Ulrich Zimmermann das Ulrichsbier erstmals in das kleine Bügelverschlußfläschle ab. Erst nach Jahren entwickelt sich diese ganzjährige Bierspezialität zu einem großen Erfolg.

Seit 1981 gibt es das Ulrichsbier das ganze Jahr über im kleinen Bügelverschlußfläschle. Mit seinen Rohstoffen und der Rezeptur ist es eine eigenständige Biersorte, die am ehesten dem Typus der Fest- und Braunbiere zuzuordnen ist, wie sie um 1911 gebraut wurden. Die kalte Reifung durch das Zweitankverfahren und Aufkräusen vervollständigen den Charakter der einzigartigen Bierspezialität.

Sein kerniger Malzkörper, mit einer Spur Röstmalz, bettet den Tettnanger Hopfen ganz besonders ein.

Das „Uli“ begeistert seit über 30 Jahren unzählige Bierfreunde zwischen Alb und Allgäu. Andere Bügel-Biere kamen und gingen. Das „Uli“ wurde Kult.

BrauereiWirtschaft

Gutes bewahren und Neues frisch anpacken – die BrauereiWirtschaft Berg steht für

Schwäbisch-traditionelle Gastronomie
Originales und Originelles rund ums Bier
Gastlichkeit mit Herz und Seele
Regionale Gerichte frisch zubereitet

Es ist uns eine liebgewordene Tradition, dass die Zutaten für unsere Gerichte aus der Region kommen, genauso wie die Zutaten für unser Bier.

Traditionsbewusst und modern

Die komplett umgebaute und im März 2015 wieder eröffnete BrauereiWirtschaft besticht mit einer vergrößerten Terrasse und einem umgestalteten Gastraum.

Die gemütliche Traditionsgaststätte präsentiert sich durch den Umbau völlig neu, hat aber ihr gemütliches Ambiente mit der Holzvertäfelung und dem Parkettboden behalten. Der Gastraum bekam große Fenster, die sich zur Terrasse hin öffnen lassen. Der Eingang wirkt jetzt offener und großzügiger. Modernisiert und verlagert wurde der Thekenbereich. Dort wird in Zukunft ein zünftiges Bier aus dem Holzfass serviert. Im Saal gibt es weiterhin die urgemütlichen Bänke und Tische, aber auch kleine Sitzgruppen mit Ledersesseln. Stammgäste müssen auch auf das kultige Ledersofa nicht verzichten, das jetzt einen prominenten Platz vor dem großen, grünen Kachelofen bekam.

Ein Vitrinenband unter der Decke sorgt für eine angenehme Akustik. Auch in den alten Wandvertäfelungen belegen Glasvitrinen das reiche Brauereileben der Vergangenheit und Gegenwart. Der neue Toilettenbereich wurde komplett in den ersten Stock verlegt und erhielt einen barrierefreien Zugang über einen Aufzug von der Gartenseite und aus der Wirtschaft. In der Inneneinrichtung zeigt sich die Gaststätte nun mit viel Liebe zum Detail.

Im reichen Fundus der Brauereischätze wurden Schätze gehoben, die nun wie die alten Messigzapfhähne als Garderobenhaken wieder zum Einsatz kommen. Eine alte Wirtshauslampe mit Zunftzeichen erlebt im neuen Gastraum eine Renaissance.

Das BrauereiLädele

In der BrauereiWirtschaft finden Sie auch das BrauereiLädele. Hier können Sie viele Produkte zum, ums und vom Bier erhalten. Im BrauereiLädele darf nach Herzenslust gestöbert und geschmökert werden, denn hier finden Sie allerlei große und kleine Geschenk aber auch Bieriges zum selber Genießen.

Das BrauereiLädele hat einen direkten Zugang zum Bierkeller, der sich direkt unterhalb des Lädeles befindet.

Der BierKeller

Zu den Öffnungszeiten der BrauereiWirtschaft gibt es zu Getränkemarktpreisen alle Berg Bier-Spezialitäten gekühlt zum Mitnehmen in den handelsüblichen Gebinden. Aber auch 10l und 20l Partyfäßer, sowie das Ulrichsbier aus dem 20,5l Holzfaß erhalten Sie im BierKeller, um dann zu Hause selbst zu zapfen. Das nötige Zapfzeug geben wir Ihnen gerne mit.

Brauerei Wirtschaft Berg

Öffnungszeiten und Kontakt:
Täglich ab 10:00 Uhr
BrauereiWirtschaft
Graf-Konrad-Straße 21
89584 Ehingen-Berg
07391/771733
wirtschaft@bergbier.de
www.bergbier.de

Veranstaltungen/Termine BrauereiGarten
Veranstaltungen/Termine BrauereiWirtschaft