Oberschwäbischer Pilgerweg

pilgerweg5

Der „Verein der Freunde & Förderer Oberschwäbischer Pilgerweg e.V.“ wurde am 13. Februar 2008 im Dorfgemeinschaftshaus in Friedberg gegründet und hat seinen ständigen Sitz in Bad Saulgau.

Es geht um eine uralte geistliche Übung der Pilgerschaft, des „unterwegs sein“ zu einem geistlichen Ziel. Glaubenden und suchenden Menschen wird dieser Weg, mit seinen positiven spirituellen, psychischen und auch gesundheitlichen Effekten, in ihrem Suchen eine Antwort geben. Dabei soll das Ge(h)bet im Mittelpunkt stehen. Der touristische Aspekt stellt allenfalls einen mehr oder weniger willkommenen wirkungsvollen Nebeneffekt dar.

Der „Oberschwäbische Pilgerweg“ will nicht nur die zahlenmäßig dominierenden Orte der Marienverehrung, sondern auch die Wallfahrtsorte zu den Oberschwäbischen „Bauernheiligen“, den „Heimatheiligen“ und anderen Gnadenorte sowie Klöster miteinander verbinden.

Eine Besonderheit von Oberschwaben ist mit Sicherheit die große Anzahl von Klosteranlagen, die zum Teil noch von klösterlichen Gemeinschaften bewohnt und belebt werden. Hier wären beispielhaft die Klöster Weingarten, Reute, Habstal, Siessen, Brandenburg, Untermarchtal und Beuron zu nennen.

Ein riesiges Potenzial, geradezu einem Schatz gleich, birgt dieses Oberschwaben. Bekannte und herausragende Wallfahrtsorte sind etwa der Bussen oder Steinhausen. Darüber hinaus gibt es unzählige kleinere Gnadenorte, die zum Teil in Vergessenheit geraten sind und mit dem Pilgerweg wiederbelebt werden können.

Einheimische und Gäste sind herzlich eingeladen sich auf den Weg zu machen und Oberschwaben von seiner spirituellen Seite zu entdecken.

Verein der Freunde und Förderer
Oberschwäbischer Pilgerweg e.V.
Steigstraße 16
88348 Bad Saulgau-Friedberg
Tel.: +7581-2743
info@oberschwaebischer-pilgerweg.de
www.oberschwaebischer-pilgerweg.de