Montaione

Montaione

Das Gebiet von Montaione ist auch heute noch fast unberührt und hat einen hohen naturalistischen und landschaftlichen Wert. Es umfasst etwa 10490 Hektar und zeichnet sich durch die einzigartige toskanische Landschaft mit Weinbergen, Olivenhainen und Zypressenreihen, sowie große Waldflächen aus.

Die Toskana ist Weltweit aufgrund der großen Schätze der Kunst und Kultur berühmt, doches gibt auch weniger bekannte Regionen welche aus kleinen mittelalterlichen Dörfern, alten Klöstern, entlegenen Kirchen und kleinen Museen besteht, die ihre eigene Geschichte erzählen.

Einer dieser faszinierenden Orte, die es kaum erwarten können, ihr künstlerisches und kulturelles Erbe zu zeigen und Ihnen ihre Geschichte zu erzählen, ist Montaione.

Allein der Reichtum des künstlerischen und kulturellen Erbes von Montaione und Umgebung ist es schon wert, hier seinen Urlaub zu verbringen. Die geografische Lage von Montaione im Valdelsa macht diesen Ort zu einem idealen Ausgangspunkt, die bekanntesten touristischen Destinationenwie Florenz, Pisa, Siena und Lucca besuchen wollen, welche man von hier in circa einer Stunde erreichen kann, während San Gimignano und Volterra nur 30 Minuten mit dem Auto entfernt sind.

Montaione ist ein wahres Paradies für Freunde der Natur und des Abenteuers. Hier wechseln sich Zypressenreihen mit Weinbergen, Olivenhainen und weiten Waldflächen ab, die auf Lehmhügel treffen undein Gebiet darstellen, in dem seit Jahrhunderten eine perfekte Harmonie zwischen Menschen und Natur herrschen.

Nur wenige Kilometer von Montaione entfernt, findet man vielseitig, historisches Gebiet, dass es gilt erkundet zu werden. DerReichtum an Kunst, Geschichte und Traditionen reicht von alten Kirchen, Schlösser, historische Häuser bis zu mittelalterlichen, sehenswerten Dörfern.

www.visitmontaione.com

 

Alle Fotos: J.F. Groehn