Ostbayern

So vielfältig wie die abwechslungsreiche Landschaft ist, so zahlreich sind die Städte und Ortschaften mit geschichtlichem Hintergrund. Herrliche Waldgebiete, Granit- und Gneisgestein durchziehen den Bayerischen und den Oberpfälzer Wald, während die mediterrane Karstlandschaft den Bayerischen Jura zwischen Nürnberg und Regensburg prägt. Die weite Donauebene mit sanften Hügeln und satt grünen Weideflächen sowie dem Thermalwasser in den vielen Kurorten sprechen für die Region des Golf- und Thermenlandes.

Weit verstreut sind die Städte und kleineren Ortschaft mit historischem Hintergrund. Hier sind wirtschaftliche und kulturelle Zentren in der Regionen. Die Altstadt Regensburgs ist UNESCO-Welterbe, Passau ist nicht nur als Dreiflüssestadt bekannt, sondern auch durch ihre Domorgel, Landshut an der Isar wird immer mit der „Landshuter Hochtzeit“ in Verbindung gebracht, Deggendorf und Straubing an der Donau sind viel und gern besuchte bayerische Herzogstädte, Neumarkt i.d.OPf., Amberg und Weiden gelten als die Besonderheiten in der Oberpfalz.

So unterschiedlich die Landschaft und die Städte sind, so reichhaltig und stets sehr gefragt ist auch das Urlaubsangebot. Viele Flüsse entlang den zahlreichen Radwegen machen in dieser Region so manche Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die faszinierende Mittelgebirgslandschaft vom Bayerischem und Oberpfälzer Wald sowie dem Bayerischen Jura bieten ein ideales Terrain für Wanderer. Die Vier-Sterne-Wellnesshotels sind Oasen zum Entspannen während die Glasstraße eine Ferienstraße für Ästhetiker und Kunstsinnige ist. In den Städten hat man viele Möglichkeiten die Kultur und Geschichte der Jahrhunderte und der Moderne zu erforschen. Zudem gehören traditionelle Feste, historische Festspiele und Brauchtumspflege in den jährlichen Veranstaltungsreigen der Ferienregion.

Weitere sehenswerte Kultur-Höhepunkte in Ostbayern sind die Walhalla in Donaustauf und die Befreiungshalle in Kelheim oder der spätgotische Stadtturm in Straubing und den weltberühmten Römerschatz im Gäubodenmuseum. Sehr interessant zu erleben sind auch der „Haferlmarkt“ sowie die „Dulten“ oder die „Landshuter Hochtzeit“ die als die größte und stilvollste, historische Festungsveranstaltung in Deutschland gilt und alle vier Jahre stattfindet.