Aussicht, Tobel und Quellen – Wanderung um Weiler im Allgäu

Kirchpla

Die Tour startet auf dem historischen Kirchplatz in Weiler im Allgäu. Vor der imposanten Pfarrkirche und dem ehemaligen Amthaus, welches heute das Rathaus beherbergt, geht es am ehemaligen Gasthaus Plaze, hier wurde 1821 der erste Emmentaler im Allgäu hergestellt, in Richtung Krähenberg und Enschenstein. Am Ortsende führt der Weg nach einem kurzen Anstieg über eine Wiese in den Wald und über kleine Bäche weiter hinauf zu einzelnen Bauernhöfen. Von hier aus geht es in den Ortsteil Riegen und auf dem Höhenzug des Krähenbergs am Ortsteil Trogen vorbei zum Enschenstein. Dort oben bietet sich ein schöner Ausblick auf die Orte Lindenberg und Scheidegg des gegenüberligenden Höhenzuges, des Pfänderrückens, sowie bei guter Sicht bis zum schweizerischen Säntismassivs.

Zum Mühlenbach hinab ist dann Trittsicherheit gefragt, als zusätzliche Absicherung gibt es ein Drahtseil zum festhalten. Entlang des Mühlenbachs führt der Weg bis ins Rothachtal in Richtung Siebers. Nach der Überquerung der Rothach findet sich auch gleich das ehemalige Brunnenhaus der Siebersquelle, eine der ältesten Mineralquellen im Allgäu. Eine Schritte weiter folgt das das aktuelle Brunnenhaus mit einem öffentlich zugänglichen Wasserhahn. Der weitere Wegeverlauf führt im Anschluss entlang des Flusses durch das beschauliche Rothachtal zurück nach Weiler im Allgäu.

Kontakt über die Tourist-Info:
www.weiler-tourismus.de