Wandertour „hochgehhütet“

Premiumspazierwanderweg am Beutenlay

»hochgehhütet« ist einer der ursprünglichsten Wanderwege der »hochgehberge« und führt Sie rund um das Naturreservat Münsinger Beutenlay.

Beschreibung
Jeder Wanderer sollte sich hüten, bei diesem Premiumspazierwanderweg zu denken, dass es ein Weg sei wie viele andere. Man spürt schon nach wenigen Metern – er ist etwas ganz Besonderes. Der sogenannte Beutenlay, der ca. 800 m hohe Hausberg von Münsingen, ermöglicht heute einen Blick in die Vergangenheit. Als alle Felder noch nicht maschinengerecht aufgeteilt und begradigt wurden, sah die Alb so aus, wie man sie hier noch sehen kann. Hutewälder, sogenannte einmähdige Wiesen (wurden nur einmal im Jahr gemäht), Schafweiden mit Wacholder auf artenreichem Kalkmagerrasen, Waldränder, Feldgehölze und Hecken sind auf engstem Raum zu bewundern.

Wegbeschreibung
Zahlreiche Aussichtspunkte, Liege- und Sitzmöglichkeiten lassen die Wanderer herunterkommen vom Alltag und ermöglichen es, die Besonderheiten der Gegend auf sich wirken zu lassen. Nicht selten sieht man hier auch noch große Schafherden, die seit Hunderten von Jahren vom Schäfer und seinen Hunden wohl gehütet über die Weiden ziehen.

• Typ Wanderung
• Schwierigkeit leicht
• Dauer 2:00 h
• Länge 4 km
• Aufstieg 83 m
• Abstieg 83 m
• Niedrigster Punkt 723 m
• Höchster Punkt 791 m

Start ist am Wanderparkplatz am „Hofgut Hopfenburg“. Auf einem Erdweg verläuft die Tour in Richtung Süden zum Aussichtspunkt Buetenlay von dem man ins Heutal und in Richtung Apfelstetten blicken kann.

Von hier führt der Weg steil bergab bis an die Bahnlinien, dann weiter rechts ab entlang eines naturbelassenen Pfades bis zum Münsinger Schützenhaus. Als dann geht es rechts entlang des Waldes und im weiteren Verlauf kann man herrliche Ausblicke auf Münsingen genießen.

Nach weiteren 350 Meter geht es rechts steil bergauf zum Aussichts-Pavillion mit einer tollen Aussicht über Münsingen und dem ehemaligen Truppenübungsplatz. Weiter auf einem Wiesenweg hält man sich rechts und passiert dabei den höchst des Beutenlays. Entlang des Fichtenwalds erreicht man die „Infotafel des Hutewalds“. Etwa 80 m geht es rückwärts, bevor man am Wegweiser rechts in Richtung „Dreifelderwirtschaft“ läuft. Im Weitern Verlauf erreicht man dann den Ausgangspunkt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.muensingen.com

Foto: © Angela Hammer