Villingen-Schwenningen – Waldpfad Groppertal

Die alte Zähringerstadt Villingen lockt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie der fast vollständig erhaltenen Stadtmauer, den mächtigen Tortürmen, dem Münster ‚Unserer Lieben Frau’ oder der Benediktinerkirche mit Silbermannorgel. Auch einen Einkaufsbummel durch die historische Innenstadt, vorbei an plätschernden Bächlein und durch die malerischen Gassen, kann man hier in vollen Zügen genießen.

In Schwenningen hingegen, der einst größten Uhrenstadt der Welt, ist die Zeit nicht stehen geblieben. Gründerzeitvillen und moderne Bauten gibt es hier gleichermaßen. Sehenswert ist auch das Naturschutzgebiet Schwenninger Moos oder die Neckarquelle auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau.

Villingen-Schwenningen – ein Duett aus Tradition und Fortschritt.

Waldpfad Groppertal
Der zertifizierte Premiumwanderweg ‚Genießerpfad Waldpfad Groppertal’ führt auf überwiegend naturnahen Pfaden durch idyllische und abwechslungsreiche Waldpassagen, vorbei an vielen Baumriesen hinein ins Groppertal und in die typische Schwarzwaldlandschaft: Bilderbuch-Gehöfte, schöne Ausblicke, weite Wiesen und schattige Waldwege. Eine Vesperstube sowie der im Wald gelegene Rastplatz am Wildgehege Salvest vervollständigen den Wandergenuss.

Das erste Highlight erwartet Sie bereits kurz nach dem Start. Genießen Sie einen besonderen Rundumblick, auf dem 20 m hohen Felsen ’Uhustein’ mit Aussichtsplattform. Der Weg führt weiter durch das schöne Groppertal. Unterwegs lässt es sich bestens ausruhen auf insgesamt fünf Himmelsliegen mit eingravierten Sprüchen in Villinger Mundart. Nach etwas mehr als die Hälfte des Genießerpfads lädt das Gasthaus Breitbrunnen zu einer kulinarischen Stärkung ein, bevor es durch das Langmoos zum Wildgehege Salvest mit Waldrast- und Spielplatz geht. Wenn Sie noch Ausdauer haben, empfehlen wir einen Abstecher zur Ruine Kirneck. Auf dem Schlussteil der Tour passiert der Wanderer über den ‚Römerweg’ den Gedenkstein des Oberförster Ganter. Abschließend geht es über die Brigachbrücke mit Blick auf den Zusammenfluss von Kirnach und Brigach und vorbei am denkmalgeschützten ’Kirnacher Bahnhöfle’ zurück zum Ausgangspunkt. In der Nähe lädt das Romantik Hotel Rindenmühle als zertifizierter ’Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland’ der gehobenen Kategorie ein.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.wt-vs.de

 

Fotonachweis: Villingen-Schwenningen